Über uns

Unser Kreisverband ist (im Vergleich zum Bundesverband, der bereits seit 1953 besteht, und den verschiedenen Landes-,Kreis- und Ortsverbänden des Deutschen Kinderschutzbundes) noch recht jung und wurde am 18. Juli 2013 gegründet. Die Leitung hat ein fünfköpfiges Vorstandsteam übernommen:

  • Uta Kerckhoff (Diplom-Pädagogin), 1. Vorsitzende und Projektleiterin "Nein darf sein"
  • Monika Aehling (Diplom-Sozialarbeiterin), 2. Vorsitzende und Projektleiterin "Mut tut gut"
  • Corinna Brandenburger (Diplom-Sozialpädagogin), Schatzmeisterin
  • Antje Klüber (Diplom-Psychologin)
  • Ludger Kämmerling (Kinder- und Jugendarzt)

Unsere hauptamtliche Geschäftsführerin Dagmar Klose (Diplom-Pädagogin) arbeitet stundenweise und ist zuständig für die Gesamtkoordination unseres Vereins sowie alle laufenden Arbeiten - von der Buchführung über die Mitgliederverwaltung bis zur Erstellung pädagogischer Konzepte.

Wir sind anerkannt als gemeinnütziger Verein und Träger der freien Jugendhilfe.

Unser Kreisverband finanziert sich derzeit ausschließlich über Mitgliedsbeiträge, Spenden- und Bußgelder. Wir erhalten bisher keine öffentlichen Zuschüsse.